Dieser Tag gehört zu 14 privaten Blog der hier nicht aufgeführt ist.

Prüfschema der Datenschutzkonferenz (DSK) für den Einsatz von „Windows 10"



Windows 10 prüfen !

Da hat die „Datenschutzkonferenz" (DSK) mal wieder einen rausgehauen ! Aktuell liegt nun ein Prüfschema der DSK für den Einsatz des Betriebssystems „Microsoft Windows 10" (W10) vor.


Hierzu heißt es in der Einleitung
:

„[…] Das vorliegende Prüfschema soll Verantwortliche, die Windows 10 bereits einsetzen oder dies beabsichtigen in die Lage versetzen, eigenständig die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben der DSGVO in ihrem konkreten Fall zu prüfen und zu dokumentieren.[…].

Vereine sind „Verantwortliche" und sie setzen als Betriebssystem W10 ein, d.h. auch die Vereine sind Adressaten dieser Veröffentlichung der DSK.


Auf S. 9 liefert die DSK dann auch ihre Begründung:

„[…] Für die Auswahl eines Betriebssystems ergibt sich […] für die Verantwortlichen, dass sie unter den auf dem Markt verfügbaren Betriebssystemen nur diejenigen einsetzen dürfen, welche die Datenschutzgrundsätze einhalten und dies im Rahmen der Rechenschaftspflicht dokumentieren müssen. Sofern diese Anforderungen nur durch ein Betriebssystem auf dem Markt erfüllt würden, stünde dem Verantwortlichen kein Entscheidungsspielraum bei der Auswahl zu. Sofern mehrere Betriebssysteme diese Anforderungen erfüllen oder durch eine entsprechende Konfiguration oder zusätzliche technische und organisatorische Maßnehmen erfüllen können, kann der Verantwortliche aus datenschutzrechtlicher Sicht frei zwischen diesen Betriebssystemen wählen. Beim Einsatz von Windows 10 hat der Verantwortliche hinsichtlich des Nachweises der Einhaltung der Grundsätze des Art. 5 Abs. 1 DS-GVO die Konfigurationsmöglichkeiten und damit einhergehenden Datenübertragungen an Microsoft kritisch zu würdigen.[…]"

Weiterlesen

Förderprogramme für Vereine & schulpolitische Gremien erweitert ...


Wie schon berichtet gibt es für gemeinnützige Vereine und schulpolische Gremien die Förderprogramme "DigitalpaktVerein" und "DigitalpaktSchule". Diese beiden Programme wurden jetzt noch einmal mit dem Förderprogramm "DigitalPaktHome" ergänzt. Bei diesem Förderprogramm können ordentliche Mitglieder von gemeinnützigen Vereinen und gewählte Mitglieder und deren Ersatzvertreter von schulpolitischen Gremien (Elternrat, Elternbeirat, Kreiselternräte, Elternkammer, GEST ) gleiche Förderleistungen wie Organisationen und Gremien beantragen. Zudem wurden alle Förderprogramme noch einmal deutlich verbessert bzw. erweitert.

Neu ab Januar 2020 ist neben den schon bekannten Diensten und Leistungen aus den Förderprogrammen, die Bereitsstellung eines kompletten "Büroportals" (siehe Bildanlage) sowie speziell für gemeinnützige Vereine ein komplettes "Vereinsmanagement" bestehend aus den Modulen "Vereinsverwaltung", "Mitgliederverwaltung" und "Finanzverwaltung" inklusive "Online-Banking" und einer ganzen Reihe von zusätzlichen Plugins.

Weiterlesen
Markiert in:

Schulverein und Schule der "Schule auf der Veddel" nutzt das Chancenpatenschaften-Programm



Schüler schreiben zusammen Bewerbungen


An der Schule auf der
Veddel helfen sich Jugendliche beim Schreiben von Bewerbungen. Das Ziel: Praktika in Firmen finden und dadurch Unterstützung bei der Berufsfindung geben. Dazu erhalten die Schüler*innen Anleitungen und Übungen für Bewerbungsabläufe und -gespräche.

Ermöglicht werden diese Lernhilfen durch die Zusammenarbeit mit der spendenfinanzierten Stiftung Bildung und dem Programm "Menschen stärken Menschen" vom Bundesfamilienministerium. Auch für Ausflüge zu den Firmen gibt es nun Geld, sei es für Fahrkarten oder Getränke und ein Mittagessen.

Zudem nehmen die Jugendlichen an Arbeitsgemeinschaften zusammen teil, für die zum Beispiel Bücher und Spiele angeschafft wurden. Diese dienen vor allem dem Trainieren der Konzentrationsfähigkeit, die noch nicht bei allen Schüler*innen ausreichend vorhanden ist.

Die 1.Vorsitzende des "Schulvereins Schule auf der Vettel" und Lehrerin Birgit Ziermann ist dankbar für diese neuen Möglichkeiten. „Ohne das Programm Menschen stärken Menschen wäre das Projekt nicht umsetzbar gewesen." Ende Oktober hatte sie Gelegenheit ihren Dank persönlich loszuwerden. Bei einem Besuch vor Ort machte sich die Regionalbeauftragte der Stiftung Bildung Tanja König ein Bild vom Stand der Dinge. Sie kam in Begleitung von Vertreter*innen des "Landesverbandes der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V.", der ebenfalls aktiv am Projekt beteiligt ist.

Der "Landesverbande der Kita-, Schul-und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V." stärkt zusammen mit der spendenfinanzierten "Stiftung Bildung" sogenannte Chancenpatenschaften. Hier starten Schüler*innen Patenschaften füreinander, wo Eltern beim Lernen und in der Freizeitgestaltung nur wenig unterstützen können. Diese Patenschaften finden im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Programms „Menschen stärken Menschen" statt.


Nähere Informationen zum Förderprogramm über:

Landesverband der Kita-, Schul-und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V.
Tanja König und Norbert Fahrenkrug
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder nutzen Sie das kommende "After-Work-Treffen" am 13.11.2019
https://lsfh.de/termine-lsfh/Eventdetail/15/-/after-work-treffen-vereine-im-gespraech.html



Markiert in:

Veranstaltungshinweis



Herzliche Einladung zum "After-Work-Treffen" am 13.11.2019
 


Die „After-Work-Treffen" sind eine neue Form des LSFH e.V. für eine inspirierende und in regelmäßigen Abständen geschaffene Zusammenkunft von Mitgliedern aus Kita-, Schul- und Fördervereinen und ehrenamtlich engagierten Menschen. Diese Treffen bieten Raum zum gegenseitigen Kennenlernen, Austausch von Informationen und Ideen für die Arbeit vor Ort und Unterstützung bei Problemen im Verein.


Veranstaltungsort:

WERKHEIM HAMBURG
Planckstraße 13, 22765 Hamburg


Wie komme ich zum Veranstaltungsort?
https://goo.gl/maps/Pz7ZJDUNfLFX4Sot9


An unseren bekannten "Runden Tischen" kann dann jeweils über feste Themen diskutiert, Fragen gestellt und Antworten gegeben werden. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und begrüßen dann auch bestimmt einige neue Gesichter und befreundete Mitstreiter. Diese Veranstaltung findet im Rahmen des vom BMFSFJ geförderten Chancenpatenschaftsprogramms der Stiftung Bildung statt und ist für Sie gebührenfrei.

Anmeldungen bitte an:
. (Frau König)

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung damit wir gut planen können. Sie können aber auch gern noch spontan vorbeikommen.
Nachfolgend die offizielle Einladung zum Anschauen und Lesen (wenn Ihr Browser diese Funktion unterstützt) oder zum Downloaden.

Dateiname: Einladung
Dateigröße: 765 kb
Datei herunterladen

Web-Browser ist nicht gleich Web-Browser


Vereinsarbeit ist ohne Internet nicht mehr denkbar. Wir alle nutzen dazu, wie 
selbstverständlich, Web-Browser wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Internet Explorer oder Microsoft Edge. Hinzu kommen in der Regel Erweiterungen und die Nutzung externer Bibliotheken des Betriebssystems oder dritter Parteien. Wir können daher gar nicht wirklich verhindern, dass dabei auch Daten aus nicht vertrauenswürdigen Quellen geladen werden. Diese Daten aber können Viren,Trojaner, Spyware, etc. enthalten. Es ist daher fast schon eine Binsenweisheit, dass das Surfen im Internet grundsätzlich ein Risiko für unsere Daten darstellt. Es ist also ratsam, seinen Browser sorgfältig auszuwählen.

Weiterlesen
Markiert in:

Und wie war's?

Am Mittwoch, 18. September 2019, fand im "Wüstencafé" des Emilie-Wüstenfeld-Gymnasiums das 1. offene "After-Work-Treffen" des LSFH e.V. statt. Hierzu hatte der LSFH e.V. alle Funktionsträger aus Vereinen, schulpolitischen Gremien sowie Pädagog*innen eingeladen. In gemütlicher Runde wurden vielseitige Gespräche geführt und jeder Teilnehmende fand den richtigen Ansprechpartner vor Ort für seine konkreten Probleme und Wünsche. Herr Mario König-Hamel (1. Vorsitzender) stellte den Anwesenden die bereits bestehenden, funktionstüchtigen und regelkonformen Angebote für Verbandsmitglieder im Rahmen der LSFH-Förderprogramme "DigitalPaktVereine" und "DigitalPaktSchule" vor. Übereinstimmung bestand am Ende des 1. offenen "After-Work-Treffens" des LSFH e.V. darin, dass die (Kita-, Schul- und Förder-) Vereine und schulpolitischen Gremien in Zeiten zunehmender Digitalisierung und Globalisierung neue Lösungsansätze und Instrumentarien für die erfolgreiche Fortsetzung Ihrer ehrenamtlichen, schulpolitischen Arbeit benötigen.


Das nächste "After Work Treffen" findet statt am:

Donnerstag, 13. November 2019
19:00 - 21:00 Uhr


in den neuen Geschäfts-, Beratungs- und Schulungsräumen des LSFH e.V. im


WERKHEIM HAMBURG
Planckstraße 13
22765 Hamburg

Wir freuen uns auf Sie. Ihr LSFH e.V. 

Markiert in:

Förderfonds Demokratie



Demokratie braucht Initiative


Für den Förderfonds Demokratie können sich ab sofort zivilgesellschaftliche Demokratie-Initiativen aus dem gesamten Bundesgebiet bewerben. Angesprochen werden Projekte, Initiativen und Ideen, die sich der offenen Gesellschaft und ihren demokratischen Werten verpflichtet fühlen, sich auf der Grundlage der Menschenrechte für das Gemeinwohl engagieren, die Dialogfähigkeit und Pluralität fördern und deren Arbeit ganz oder in Teilen durch freiwilliges bürgerschaftliches Engagement getragen wird. Jedes ausgewählte Projekt erhält für die Umsetzung des Vorhabens eine einmalige Förderung bis zu einer Höhe von 5.000 Euro.  

Weiterlesen
Markiert in:

Förderprogramme "DigitalPaktVereine" / "DigitalPaktSchule" ...



Die Förderprogramme "DigitalPaktVereine" und "DigitalPaktSchule" können durch alle Hamburger Kita-, Schul- und Fördervereine abgerufen werden. Mit Hilfe der Förderprogramme können förderberechtigte Zielgruppen über einen Zeitraum von maximal 2-4 Jahren im Digitalsierungsprozess, der DSGVO-Evaluierung sowie der Förderung der ehrenamtlichen Arbeit gefördert und qualifiziert unterstützt werden. Die Schwerpunktsetzung beider Programme liegt insbesondere in Aufklärungsarbeit, Wissensvermittlung, Schulung (zertifiziert), Beratung, einer praxisbezogenen Realisierungs - und optimalen Umsetzungsplanung sowie einer fortlaufenden Evaluierung in nachfolgenden Bereichen (Auszug):

  • Datenschutz im Ehrenamt
  • Datensicherheit haftungsfrei umsetzen
  • Datenschutzdokumentation
  • Medienkompetenz für das "Internet der Dinge" und Nutzung sozialen Medien für Öffentlichkeitsarbeit
  • Klimaneutrale Zusammenarbeit durch Einsatz digitaler Werkzeuge
  • Gesetzkonformes Verarbeiten, Speichern und archivieren von personenbezogenen Daten lt. DSGVO / BSI
  • Abmahnungen, Hacking sowie Zweckentfremdung vermeiden. Missbrauch von Websites verhindern
  • Einsatz anerkannter Sicherheitszertifikate und deren Nachweis
  • Realisierung hoher, prüfbarer und nachweislicher Sicherheitsstandards
  • Schulung(en) über die "Ehrenamtsakademie" in Modulen und Zertifizierung der Beteiligten


Erstmalig kann auch die:

  • Erstellung von Websites
  • Verwaltung von bestehenden Websites
  • Datenschutzkonformes Web- und Mailhostig
  • Nutzung und Einbindung einer Bildungscloud in der ehrenamtlichen Arbeit
  • Nutzung des Bildungsservers zur klimaneutralen Zusammenarbeit der Gremien


und andere digitale Funktionen unterstützt und gefördert werden. Mit diesen Förderprogrammen soll ausdrücklich die haftungsbelastete Arbeit der Verantwortlichen in den Vereinsvorständen und den ehrenamtlich engagierten Elternvertretungen gefördert und unterstützt werden. Für einen ersten Kontakt schreiben Sie uns über unser [ Kontaktformular ]

 

Nachhaltigkeit mit Sinn ...

Das Chancenpatenschaftsprojekt feierte seinen diesjährigen Chancenpatenschaftstandemtag
Über 100 Teilnehmer*innen folgten dem LSFH e.V.


Am Montag startete der erste Hamburger Chancenpatenschaftstandemtag bei strahlendem Wetter mit vielen gut gelaunten Kindern am Eingang des Wildparks Schwarze Berge. Eingeladen hatte der Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V. und das Regionalteam der Stiftung Bildung. Es war ein kleines Dankeschön für die tolle Zusammenarbeit der letzten Monate und gab Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch der Erfahrungen der Patenschaftstandems untereinander aus der Region Hamburg. Der Wildpark Schwarze Berge ist ein großzügig angelegter Park von 50 Hektar südlich von Hamburg mit vielen freilaufenden Tieren und auch weitläufigen, naturnahen Gehegen. Reges Interesse gab es bei den Wölfen, den Hängebauchschweinen und nicht zuletzt beim Streichelzoo. Am besten hatten es an diesem Tag wohl die Ziegen, die es sehr genossen, gekrault und gestreichelt zu werden. Alle waren mit großem Spaß unterwegs. Am Aussichtsturm trafen sich dann später alle wieder. Es gab Würstchen vom Grill mit Brot, Getränk und Eis und jede Menge gute Gespräche. Ein paar Originaltöne: „Sind wir wirklich alle eingeladen? Jeder von uns hat Würstchen und ein Eis – das ist echt toll!" „Wir sind hier ganz oft, aber mit so vielen Kinder macht es viel mehr Spaß!" „Sehen wir uns denn auch einmal wieder? Vielleicht in der Schule, wenn wir unser Projekt machen?" „Viele der Kinder kennen kaum die einheimischen Tierarten – vielen Dank, dass Sie diesen 
Ausflug ermöglicht haben."

Weiterlesen

Copyright

© Text- und Bildquelle: LSFH e.V.