VIER HAMBURGER SCHULEN MIT DEM GÜTESIEGEL "KLIMASCHULE" AUSGEZEICHNET

Seit 2010 können sich Hamburger Schulen für das Gütesiegel "Klimaschule" bewerben.
Ziel des Programms ist eine Reduzierung der CO2-Emissionen, die durch den Schulbetrieb verursacht werden und die Stärkung der Klima-Kompetenzen der Schulgemeinschaft. 60 Schulen tragen inzwischen das Siegel, alle zwei Jahre wird überprüft, ob die Kriterien dafür noch erfüllt sind.

In diesem Jahr wurden vier Schulen zum ersten Mal ausgezeichnet:
die Fritz-Schumacher-Schule in Langenhorn, die Stadtteilschule Niendorf, das Gymnasium Altona und das Margaretha-Rothe-Gymnasium in Barmbek-Nord.

Bildungssenator Ties Rabe würdigt das Engagement der Klimaschulen am heutigen Freitag im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.

Auch der LSFH e.V. gratuliert der Fritz-Schumacher-Schule, der Stadtteilschule Niendorf, dem Gymnasium Altona und dem Margaretha-Rothe-Gymnasium !

Copyright

© Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) Hamburg Newsletter des Amtes für Bildung 30. November 2018

BILDUNGSHAUS LURUP ERHÄLT ARBEITGEBERPREIS 2018
Mitmacher in Hamburger Schulen gesucht ....

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://lsfh.de/