ZWEI HAMBURGER TEAMS FÜR SCHUL-WELTMEISTERSCHAFTEN QUALIFIZIERT

Hamburgs Schülerinnen und Schüler sind sportlich:
Zwei Teams haben sich in diesem Jahr bei „Jugend trainiert für Olympia" für die Schul-Weltmeisterschaften qualifiziert. Die Tennismannschaft des Helene-Lange-Gymnasiums in Eimsbüttel vertritt Deutschland im Juni 2019 in Italien, und die Schwimmer von der Stadtteilschule Alter Teichweg (ATW) in Dulsberg dürfen im Mai nächsten Jahres in Rio de Janeiro an den Start gehen.

Insgesamt erreichte Hamburg beim weltgrößten Schulsportwettbewerb im Medaillenspiegel der Bundesländer einen herausragenden 3. Platz. Vier Goldmedaillen, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen standen in der Bilanz der Schulmannschaften der Hansestadt beim Herbstfinale in Berlin.

Gold gab es für die Schwimmer der ATW, für die Tennisspieler des Helene-Lange-Gymnasiums sowie für die Ruderer des Wilhelm-Gymnasiums in Harvestehude und des Matthias-Claudius-Gymnasiums in Wandsbek.
Eine weitere Silbermedaille schafften die Schwimmer der ATW und die Ruderer des Wilhelm-Gymnasiums, und noch zwei Bronzemedaillen gingen an die Eliteschule des Sports (ATW) in den Disziplinen Schwimmen und Fußball.

Der LSFH e.V. gratuliert allen Preisträgern !


nach oben (Link:
http://www.bsb-hamburg.de/t3://page?uid=current#top )

Copyright

© Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) Hamburg Newsletter des Amtes für Bildung 7. Dezember 2018

UNESCO ZEICHNET HAMBURGER BERUFSSCHULEN AUS
HERAUSRAGENDE PROJEKTE AN HAMBURGER SCHULEN AUSGEZ...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://lsfh.de/